Albrecht

[Albrecht Conrad]

* Oktober 1660
gestorben16. Dezember 1735
begraben Garnisonfriedhof Berlin

Generalfeldmarschall

Aus preußischem Uradel, Sohn eines kurbrandenburgischen Kämmerers, begann er seine militärische Karriere in den Niederlanden und in Frankreich.
Als Ludwig XIV. sich gegen Deutschland rüstete, nahmer seinen Abschied. 1689 trat er als Major in brandenburgische Dienste und wurde 1692 zum Oberst befördert.
Er kämpfte im spanischen Erbfolgekrieg.
1711 avancierte er zum Kommandeur eines Infanterie-Regiments,
1713 zum Chef der Kadettenanstalt und zum General der Infanterie,
1718 zum Gouverneur von Memel, 1733 zum Generalfeldmarschall.

Albrecht Conrad war Erzieher zweier preußischer Könige:
Von 1704 bis 1706 war er Oberhofmeister des Kronprinzen und späteren
Königs Friedrich Wilhelm I.
und von 1718 bis 1729 Oberhofmeister des Kronprinzen Friedrich und späteren
Königs Friedrich II.
Auf Veranlassung von König Friedrich Wilhelm I. erbaute er in den Jahren 1716 bis 1721 das Finckensteiner Schloss.
1718 wurde die Herrschaft Habersdorf anlässlich der Anwesenheit des Königs in " Finckenstein" umgetauft.
Das Schloss hatte die doppelte Bestimmung sowohl dem Gutsherrn als Wohnung zu dienen als auch dem König auf seinen Reisen von Berlin über Marienwerder, Riesenburg nach Königsberg
ein angemessendes Quartier zu bieten.

verheiratet
Susanna Magdalena von Hoff
* 22. Januar 1676 in Kassel
gestorben3. Juni 1752 in Berlin

Tochter des
Wilhelm von Hoff * 1644 gestorben1689
verheiratet 1671 mit
Johanna Dorothea Schwerzell zu Willinghausen
* 31. Januar 1650  gestorben27. Juni 1696

Vater: Albrecht
Geschwister:
Juliane::::Christoph Reinhold::::Karl Wilhelm
Kinder: Maria Amalia::::Charlotte Albertine::::Friedrich Ludwig::::Karl Wilhelm::::Friedrich Otto Leopold